Tag Archives: Ainring

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung in Ainring.
Beton- und Stahlbeton, Mauerwerksbau Ziegel

Urnenwand Friedhof, Ainring

Erstellung als Natursteinwand in Anlehnung an den Bestand.
Stahlbetonfundierung; Natursteinmauerwerk

Sprungturm Schwimmbad, Ainring

Betonsanierung des Sprungturms in Schwimmbad in Ainring;
Epoxidharzbeschichtung und -spachtelung als Ergänzung für tragende Betonteile.

Geschichte

Nach bestandener Maurermeisterprüfung im Frühjahr 1958 machte sich Herr Matthias Koch sen., der die Gesellenbriefe für das Zimmerer- und für das Maurerhandwerk besitzt, selbstständig. Er gründete einen eigenen zunächst 1-Mann-Betrieb, der am 30.7.1958 in die Handwerksrolle für Oberbayern eingetragen wurde. Mit bescheidensten Mitteln, viel Fleiß, Zähigkeit und Können ging es langsam aufwärts und zufriedene Kunden sorgten für Vertrauen an einen seriösen Geschäftspartner. Neben aller Arbeit besuchte Maurermeister Koch die Baumeisterkurse der HTL in Salzburg und konnte 1959 den theoretischen Teil und 1966 auch den praktischen Teil der Baumeisterprüfung bei der Landesregierung in Salzburg bestehen.

Neben der praktischen Arbeit auf der Baustelle war Herr Koch auch als Planfertiger und Statiker tätig. Am 13.3.1979 bekam er die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Ingenieur von der Regierung von Oberbayern. Damit verbunden war auch die uneingeschränkte Bauvorlageberechtigung. Es folgte auch  die Eintragung in die Ingenieurliste bei der Regierung von Oberbayern, jetzt Bayrische Ingenieurkammer.

Mit Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 14.5.1992 wurde auch die Bewilligung zur Eintragung in die Handwerksrolle für das Zimmererhandwerk erteilt.

Nach 41 jährigem bestehen des Betriebes übergab Matthias Koch sen.  zum 1.1.1999 den Betrieb an seinen Sohn Matthias Koch jun. Maurermeister, Baumeister (A) und MsC., der seither den Betrieb führt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA